Kategorie-Archiv: Tipps und Ideen

Tschüss, ihr Schleimer! Erfolgreich zum schneckenarmen Garten

Die letzten Sommer waren zwar recht trocken, aber kaum regnet es dieses Jahr mal ein paar Tage lang, wimmelt es in manchem Garten gleich wieder von fiesen Nacktschnecken, die es auf dein Gemüse abgesehen haben. Bei mir nicht mehr. Wenn du wissen willst, warum das so ist, dann lies weiter Weiterlesen

Gärtnern auf kleinstem Raum – Teil 1: Mini-Hochbeete selber machen

So viele Menschen träumen gerade in schwierigen Zeiten davon, selber ein bisschen Gemüse anzubauen – nur wie, wenn man keinen Garten hat? Aber auch diejenigen von uns, die so viel Glück haben, ein Fleckchen Grün ihr eigen nennen zu dürfen, haben oft zu wenig Platz. Für euch ist diese neue kleine Reihe. Im ersten Teil geht es darum, wie man mit wenig Geld und auf wenig Platz schöne kleine Hochbeete machen kann. In den nächsten Teilen wird es dann um die Bepflanzungen gehen – die sind auch auf wenig Platz mehrmals im Jahr möglich.

Weiterlesen

Buchtipp: Gemüsegärtnern wie die Profis: Boden schonen – Ertrag steigern

Ich bin zwar insgeheim der Meinung, dass das ‚Gärtnern ohne Umgraben‘ sich nicht für jeden Boden eignet. Unser hiesiger Pseudogley würde zum Beispiel ohne regelmäßiges Einarbeiten von Lockerungsmaterial innerhalb kürzester Zeit wieder verschluffen, Regenwürmer verschwänden in dem bleischweren nassen Erdreich auf Nimmerwiedersehen, und die sauerstoffarme Staunässe würde auch jegliches Pflanzenwachstum erschweren.

Dennoch kann ich die dem ‚Gärtnern ohne Umgraben‘ zugrunde liegende Logik bestens nachvollziehen. Ungestörter Boden ist in den meisten Fällen einfach vitaler und kann die Pflanzen besser versorgen. Sowohl für Gartenanfänger als auch für Fortgeschrittene ist deshalb dieses Buch von Charles Dowding absolut empfehlenswert. Es ist erfrischend klar und gut nachvollziehbar geschrieben, und die Tipps lassen sich leicht umsetzen und in den Gartenalltag einbinden.

Seht mal, was ich hier für euch habe! :)

Bonita Ojo de Perdiz (links) und Blaue Anneliese (rechts)

Für die morgige Saatgut- und Pflanzenbörse habe ich zwei der besten eifeltauglichen Kartoffelsorten gewählt und für euch schöne kleine Pflanzkartoffeln für das nächste Jahr ausgesucht. Sowohl die Bonita Ojo de Perdiz als auch die Blaue Anneliese habe ich erst letztes Jahr geäugelt; die Linien sind also frisch und die Kartoffeln optimal für die weitere Vermehrung. Ihr braucht sie erst in einigen Jahren wieder zu äugeln, was ja ganz leicht geht. Weiterlesen

Video: Tomaten selber anbauen – Vom Keimling bis zur Köstlichkeit

Vom Keimling bis zur Köstlichkeit: Die eigenen Tomaten

Wenn du einmal Tomaten aus eigenem Anbau probieren durftest und sie dir gut geschmeckt haben, überlegst du vielleicht, selber welche anzubauen. Das geht ganz leicht, wenn du ein paar Tricks kennst. Jeder hat vermutlich seine eigenen; meine möchte ich hier mit dir teilen. Ich gehe das mal der Reihe nach durch. Das fängt ja schon an mit der Frage: Weiterlesen

WDR Fernsehen – Die Story: Die Saat der Gier

Beitrag vom 17.01.2018 – in der ARD-Mediathek verfügbar bis 17.01.2019

Die Saat der Gier – Wie Bayer mit Monsanto die Landwirtschaft verändern will

Die US-Behörde für Auslandsinvestitionen (CFIUS) hat zwar bereits Ende November 2017 signalisiert, dass von ihrer Seite keine Bedenken gegen die Übernahme von Monsanto durch Bayer bestehen. Noch aber steht das Einverständnis der EU-Kommission unter EU-Wettbewerbskommissarin Margrethe Vestager aus; die Entscheidung wurde vertagt. Weiterlesen

Eigenes Obst und Gemüse: Macht das überhaupt Sinn? Selbstversorger unter der Lupe

Eigenes Obst - Apfelernte - SelbstversorgerWas bin ich schon verlacht worden für meine Salate, meine Kartoffeln, Erbsen, Erdbeeren usw. Auch für die Nüsse, die ich im Herbst immer sammle, oder für die Äpfel, die wir zentnerweise einlagern.
Aus irgendeinem Grund ist man als (Teil-) Selbstversorger immer in der Verteidigungshaltung und muss sich gegenüber denen rechtfertigen, die ihr Obst und Gemüse nur im Geschäft kaufen und die alles, was draußen reift, einfach verrotten lassen. Weiterlesen

Saatgut und mehr online shoppen

Manchmal treffe ich im Web auf Seiten, bei denen ich denke: ‚Oha! Hätte ich jetzt nicht gedacht…‘ Da bietet zum Beispiel ein großer Versandhändler immer weniger F1-Hybriden und immer mehr Bio-Saatgut, ein anderer hat verstärkt heimische Obstsorten ins Angebot genommen und wieder ein anderer hat eine ganze neue Rubrik mit alten Gemüsesorten.

Sobald ich solche Seiten finde, werde ich sie ab jetzt hier hineinsetzen. Weiterlesen

GartenPaten

GartenPaten

Ein Klick auf den Screenshot führt direkt zur Seite der GartenPaten

„Gartenpaten bringt Menschen,
die einen Garten suchen,
mit denen zusammen, die
ihren Garten teilen möchten.“

So lautet das Motto der Gartenpaten, und diese Idee finde ich richtig toll. Weiterlesen

Buchtipp: ‚Das neue Buch vom Leben auf dem Lande‘ von John Seymour


Nicht ohne Grund wurde die erste Ausgabe dieses Standardwerks die ‚Selbstversorger-Bibel‘ genannt. In dieser neuen Auflage von ‚Das neue Buch vom Leben auf dem Lande‚ ist ein ausführlicher Gartenteil dazugekommen.

Wer sich nach einem ganzheitlichen und naturnahen Leben sehnt, wird hier ganz sicher eine Vielzahl wertvoller Anregungen finden.

Buchtipp: ‚Selbstversorgung aus dem Garten‘ von John Seymour


Der berühmte Klassiker Selbstversorgung aus dem Garten von John Seymour war vor vielen Jahren das erste Buch, das ich über Selbstversorgung las. Bis heute hat das Werk, das inzwischen komplett überarbeitet und neu aufgelegt wurde, nichts von seiner Faszination verloren. Nicht umsonst ein Kult-Buch von einem Kult-Autor!

Klappentext: Dieses Buch zeigt und erklärt wie man einen Garten plant, den Boden bearbeitet, Zäune aufstellt, richtig aussät, Tiefkulturen anlegt, Wechselanbau betreibt, Gewächshäuser benutzt, Schuppen baut, Werkzeuge repariert, Kompost bereitet, Dünger ausbringt, Pflanzen schützt, Schädlinge bekämpft, Sellerie anhäufelt, Spargel sticht, Tomaten pflanzt, Pastinak pikiert, Rüben zieht, Bäume beschneidet, Pfropfreiser aufsetzt, Kräuter trocknet, Beerensträucher pflegt, Früchte einmacht, Gurken einlegt, Bohnen einsalzt, Kartoffeln lagert, Zwiebelzöpfe bindet, Nahrung tiefkühlt, Wein keltert, Kleinvieh hält, kurzum: wie man die Natur verstehen lernt, einen Garten natürlich bearbeitet, reiche Ernte erzielt, gesunde Nahrung erzeugt.

Buchtipp: ‚Das große Buch der Selbstversorgung‘ von Dick & James Strawbridge


Eine Vielzahl von Anregungen zu allen Bereichen des möglichst autarken Lebens bieten Dick und James Strawbridge in ihrem Werk Das große Buch der Selbstversorgung mit den Kapiteln

  • Erneuerbare Energien nutzen
  • Obst und Gemüse anbauen
  • Wildpflanzen sammeln
  • Nutztiere halten
  • Käse machen
  • Wein keltern
  • Einlegen, Einkochen und Räuchern
  • Naturheilmittel und mehr

Buchtipp: ‚Der Selbstversorger‘ von Wolf-Dieter Storl


Wolf-Dieter Storl erzählt in ‚Der Selbstversorger‚ auf sehr spannende Weise seine eigene Selbstversorger-Geschichte. Er gibt wertvolle Tipps für den eigenen Anbau von Gemüse, für natürliche Schädlingsbekämpfung und für die Herstellung von gutem Kompost. Ein besonderer Schwerpunkt liegt auf Wildkräutern, die der Autor uns detailliert näher bringt.

Sein ganzheitlicher Ansatz zeigt Wege auf für naturnahes und nachhaltiges Gärtnern. Sowohl Einsteiger als auch Profis finden hier eine wahre Schatztruhe an wertvollem Gartenwissen.

Buchtipp: ‚Der Selbstversorger: Mein Gartenjahr‘ von Wolf-Dieter Storl


In diesem Buch verrät der Kult-Autor Wolf-Dieter Storl alle nur erdenklichen Tricks und Tipps für das erfolgreiche Gärtnern. Eine der Grundlagen seines Gartenjahrs ist der phänologische Kalender, anhand dessen man ganz leicht sein Gartenjahr perfekt planen kann. Alles wird in Der Selbstversorger: Mein Gartenjahr Schritt für Schritt erklärt und auch auf der beigefügten DVD gezeigt. Eine Besonderheit ist die kostenlose App, die richtig Spaß macht und eine gute zusätzliche Informationsquelle darstellt.

Für Gartenanfänger ein absolutes Muss, aber auch für ‚alte Hasen‘ immer wieder ein Quell der Inspiration!

Video: Aronia selber anbauen und vermehren

AroniabeerenWenn du für deinen Garten einen schönen großen Strauch suchst, wie wäre es denn mal mit der Aronia? Dieses Rosengewächs blüht im Frühjahr ganz wunderbar, und im September färben die Blätter sich leuchtend rot. Eine echte Augenweide, dieser Strauch.

Anders als andere Augenweidensträucher beschenkt die Aronia dich aber jeden Sommer mit einer enormen Menge gesunder Beeren. Wieder mal also eine perfekte Kombination von schön und nützlich! Weiterlesen

Video: Der essbare Ziergarten

SüßkirschenblüteDer essbare Ziergarten: Das ist sozusagen mein Leib- und Magenthema – im wahrsten Sinne des Wortes :))

Natürlich sind auch in meinem Garten Pflanzen, die einfach nur herumstehen und gut aussehen. Trotzdem plädiere ich seit jeher dafür, nicht so streng zwischen nützlich und schön zu trennen. Weiterlesen

Video: Nüsse – sammeln statt plattfahren

NüsseNüsse liegen im Herbst einfach so herum und warten darauf, dass du sie aufhebst. Es gibt sie fast überall, und sie schmecken ganz anders als die gekauften Verwandten.

Das ganz besondere Aroma heimischer Nüsse macht sie perfekt für leckere Kuchen oder aber einfach zum Naschen. Auf jeden Fall sind sie viel zu schade, um sie einfach plattzufahren. Weiterlesen

Pflanzen und Samen tauschen

Wenn du einen eigenen Garten und noch dazu einen einigermaßen grünen Daumen hast, dann kennst du das: Was wolltest du auch noch einmal mit den etwa dreihundert Lupinensamen machen? Auch von den Saatkartoffeln sind doppelt so viele übrig wie du eigentlich bräuchtest. Es passiert außerdem ganz schnell, dass du zehn bis fünfzig Erdbeerpflanzen zuviel hast, für deine tollen neuen Himbeeren verzweifelt ein Plätzchen suchst oder beim besten Willen keine Johannisbeersträucher mehr untergebracht bekommst.

Und dann? Auf den Kompost damit? Geht gar nicht! Schließlich sind das Lebewesen, die du von klein auf kennst, die du hochgepäppelt und gepflegt hast, und jetzt sollen sie weg? Aber wohin? Weiterlesen