WDR Fernsehen – Die Story: Die Saat der Gier

Beitrag vom 17.01.2018 – in der ARD-Mediathek verfügbar bis 17.01.2019

Die Saat der Gier – Wie Bayer mit Monsanto die Landwirtschaft verändern will

Die US-Behörde für Auslandsinvestitionen (CFIUS) hat zwar bereits Ende November 2017 signalisiert, dass von ihrer Seite keine Bedenken gegen die Übernahme von Monsanto durch Bayer bestehen. Noch aber steht das Einverständnis der EU-Kommission unter EU-Wettbewerbskommissarin Margrethe Vestager aus; die Entscheidung wurde vertagt.

Zeit, sich ein vielleicht letztes Mal, bevor endgültige Fakten geschaffen werden, mit der Thematik auseinanderzusetzen. Zeit, die dieser Beitrag nutzt. Das Gros der Informationen ist denjenigen, die sich schon länger mit der Problematik befassen, vermutlich bekannt. Neu ist dagegen der Fokus auf den scheinbar grenzenlosen Machtwillen des vom Bäckerssohn zum Bayer-Vorstandsvorsitzenden aufgestiegenen Werner Baumann. In meinen Augen eine interessante zusätzliche Perspektive.

Der Beitrag wird unter folgendem Link in der ARD-Mediathek bereitgestellt:

http://www.ardmediathek.de/tv/die-story/Die-Saat-der-Gier-Wie-Bayer-mit-Monsan/WDR-Fernsehen/Video?bcastId=7486242&documentId=49230914

Dokumentationen wie diese dürfen ein Jahr lang in den Mediatheken vorgehalten werden; danach verschwinden sie. Deshalb habe ich mir angewöhnt, wo immer möglich den zur Verfügung gestellten Downloadlink zu nutzen (Pfeil unter dem Video). Die in diesem Fall angebotene Videoqualität ist zwar auf ‚mittel‘ voreingestellt und lässt sich auch nicht ändern. Es wird also lediglich ein Video von 270×480 gespeichert (was daran ‚mittel‘ sein soll, frage ich mich zwar, aber nun gut…). Sehr schade, aber dafür kann man vorab ja den Mediathek-Beitrag in maximaler Auflösung genießen, falls man die Sendung vorgestern verpasst hat.

Gefällt dir der Artikel? Dann sag es weiter 🙂