Video: Bärlauch vorziehen, ernten und von Maiglöckchen unterscheiden

BärlauchpflanzeBärlauch ist nicht nur unglaublich gesund, sondern ebenso lecker. Trotzdem ernten manche Menschen ihn nicht einmal dann, wenn er im eigenen Garten wächst, weil sie Angst haben, versehentlich die Blätter von Maiglöckchen zu pflücken.

Es gibt aber einige Anhaltspunkte, mit deren Hilfe du Bärlauch ganz sicher erkennen kannst:

MaiglöckchenpflanzeAm eindeutigsten ist die Geruchsprobe. Maiglöckchenblätter riechen einfach nach… na ja… Blumenladen; Bärlauchblätter dagegen riechen unverkennbar nach Knoblauch, und das sehr deutlich.

Aber auch die Form der Blätter ist nicht wirklich identisch, ebenso wenig der Ansatz der Pflanze an der Stelle, wo sie aus dem Boden kommt. Im Video kannst du beides sehr gut erkennen.

Und zu guter Letzt ist auch der Zeitpunkt eine gute Hilfe: Bärlauch kommt ganz zeitig im Frühjahr schon aus der Erde, wenn die Maiglöckchen noch lange im Winterschlaf sind.

Wenn das alles nicht hilft oder du dir immer noch unsicher bist, dann warte, bis die Pflanze blüht. Ab da kann es keine Verwechslungsgefahr geben, denn so ähnlich sich die Blätter sein mögen, die Blüten sind doch völlig unterschiedlich.

Bärlauch- und Maiglöckchenblüten
… und wenn du noch keinen im Garten hast, gibt es den natürlich auch zu kaufen:

Bärlauch
Aus drei kleinen Pflanzen kann im Lauf weniger Jahre ein ganzer grüner Teppich werden!

Gefällt dir der Artikel? Dann sag es weiter 🙂