Aronia-Liköre

AronialiköreDie Aroniabeeren sind im Geschmack recht herb und erinnern an unreife Äpfel. Obwohl die Beeren so klein sind, handelt es sich in Wirklichkeit dabei ja auch um Apfelfrüchte.

Ihr volles Aroma entfalten sie im Duo mit milderen oder süßeren Zutaten. Genau das machen wir hier, um drei außergewöhnliche und sehr leckere Liköre herzustellen.

Aronia-Holunderblüten-Likör

Aronia-Holunderblüten-LikörFür diesen Likör brauchst Du Aroniasaft (am besten frisch selber gemacht), Wodka und Holunderblütensirup. Letzteren hast Du mit etwas Glück im Frühjahr selber gemacht (geht ganz leicht); wenn nicht, merkst Du Dir das für nächstes Jahr und nimmst diesmal gekauften. Ausnahmsweise.

Die Zutaten für einen Liter Likör sind:

  • 400 ml Aroniasaft
  • 400 ml Wodka
  • 200 ml Holunderblütensirup

Die Menge an Holunderblütensirup bestimmt die Süße des Likörs. Mit 200 ml ist er angenehm, aber nicht zu süß. Das ist natürlich Geschmackssache. Du kannst es z.B. erst einmal mit 150 ml versuchen und probierst, ob das für Dich schon ausreicht.

Du brauchst einfach nur alle Zutaten zusammenzumischen und zu verrühren. Fertig ist der Likör. Er ist sofort trinkbar, gewinnt aber noch an Geschmack, wenn Du ihn ein bisschen ruhen lässt.

Aronia-Waldmeister-Likör

Hier wird einfach nur der Holunderblütensirup durch Waldmeistersirup ersetzt. Das würde ich nur empfehlen, wenn Du im Frühjahr Deinen Waldmeister zu Sirup verarbeitet hast (auch das geht ganz leicht). Gekaufter schmeckt oft künstlich.

Aronia-Pfefferminz-Likör

Bei dieser Variante wird statt Holunderblüten- einfach Pfefferminzsirup genommen, alternativ jede andere Minzsorte. Diesen Sirup kannst Du sogar noch selber machen, wenn die Aroniabeeren reif sind, denn dann blüht meist auch noch die Minze. Rezepte für alle drei Sirupsorten natürlich hier.

Alle Rezepte gibt es in druckbarer Version und schönem Layout kostenlos für meine Patrons auf https://patreon.com/user?u=4565373.

Gefällt dir der Artikel? Dann sag es weiter 🙂